Dreieck häkeln

Anleitung zum Dreieck häkeln

Diese Anleitung zum Dreieck häkeln ermöglicht zwei Varianten. Einmal von der Spitze beginnend, wenn noch nicht sicher ist bis zu welcher Größe man ein Dreieck häkeln will. Die zweite Variante erklärt die umgekehrte Richtung. Diese wird genutzt, wenn vorher bekannt ist, wie lang eine Seite des Dreiecks sein soll. Beide Dreieck Häkelanleitungen ergeben gleichschenklige Dreiecke.
Benötigt wird Wolle und eine Häkelnadel. Um optimale Ergebnisse zu erzielen, sollte die Nadelstärke genutzt werden, welche vom Hersteller der Wolle auf der Banderole empfohlen wird.
Beginnt man die Dreieck Häkelanleitung von der Spitze her, so werden drei Luftmaschen gehäkelt. Bei der ersten Rückreihe werden aus der ersten und letzten Masche zwei feste Maschen gehäkelt. Diese Maschenzunahme macht man in jeder zweiten Reihe, damit eine gleichmäßige Zunahme gewährleistet ist. Sobald die gewünschte Größe des Dreiecks gehäkelt ist, beendet man die Arbeit und vernäht die Enden der Arbeitsfäden. Will man die gewünschte Breite schneller erreichen, so nimmt man in jeder Reihe jeweils zwei Maschen zu.
Beginnt man die Häkelanleitung mit einer Kante, so werden Luftmaschen gehäkelt, bis die gewünschte Länge erreicht ist. Zu beachten ist dabei, dass man eine ungerade Anzahl an Maschen hat. Die erste Rückreihe wird in festen Maschen gehäkelt, danach beginnt die gleichmäßige Abnahme. Dazu wird die erste Masche gehäkelt und die zweite Masche übersprungen. Am Ende der Reihe überspringt man die vorletzte Masche und häkelt die letzte Masche wieder. In den Rückreihen werden alle Maschen gehäkelt, so das man nur in jeder zweiten Reihe gleichmäßig abnimmt. Die Spitze ergibt sich damit von selbst, in dem nur eine Masche vorhanden ist. Danach die Arbeit beenden und auch wieder die Arbeitsfäden vernähen. Möchte man schneller abnehmen, so dass man spitzere Dreiecke erhält, muss man in jeder Reihe je zwei Maschen abnehmen.