Granny Squares häkeln

Granny Squares entstanden in den frühen Jahren der Vereinigten Staaten. Die Siedlerinnen nutzten Wollreste und stellten daraus nützliche Alltagsgegenstände her. Auch heute noch sind die farbenfrohen Quadrate sehr beliebt. Nicht nur Decken lassen sich daraus fertigen, auch andere Alltagsgegenstände sind denkbar wie Kissen, Taschen aber auch Pullis und Röcke. Soll ein gleichmäßiges Ergebnis entstehen, sollte man aber nicht Wollreste benutzen, sondern mehrere sich Knäuel der entsprechenden Farben zulegen. Geeignet ist jede Art von Wolle, die Auswahl richtet sich nach der gewünschten Verwendung. So ist Baumwolle sehr leicht zu verarbeiten und widerstandsfähig, eine daraus gefertigte Decke wiegt aber leicht mehrere Kilo. Bei Flauschgarn ist wiederum zu beachten, dass das Muster damit nicht so gut zur Geltung kommt, allerdings kann es gut eingesetzt werden um Akzente zu setzen. Wichtig ist, dass alle Teile am Ende die gleiche Größe und Maschenzahl haben. Dies erleichtert das Zusammensetzen.
Granny Squares häkeln ist auch für Anfänger geeignet, allerdings sollte man sich dann kein zu großes Projekt vornehmen. Die Arbeit an einer Decke kann sich über mehrere Monate hinziehen weil viele Squares benötigt werden.
Eine sehr einfache Anleitung zum Granny Squares häkeln ist diese:
Man beginnt wahlweise mit einem Fadenring oder einer Luftmaschenkette aus 8 Luftmaschen. Diese wird zum Ring geschlossen und 3 Wendeluftmaschen gearbeitet. Anschhließend häkelt man 2 Stäbchen in den Luftmaschen- oder Fadenring. Es folgen 3 Luftmaschen und *3 Stäbchen, 3 weitere Luftmaschen*. Die Anganben zwischen sen * werden noch 2 Mal wiederholt, sodass man insgesamt 4 Stäbchengruppen und 4 Luftmaschenbögen erhält. Der letzte Luftmaschenbogen wir mit den Wendeluftmaschen mit einer Kettmasche verbunden. Mit Kettmaschen geht man dann in den ersetn Luftmaschenbogen der Vorrunde und arbeitet wieder 3 Wendeluftmaschen. Anschließend häkelt man 1 Stäbchen, 3 Luftmaschen und 3 weitere Stäbchen in den ersten Bogen der Vorrunde. Mit 3 Luftmaschen geht man in den nächsten Bogen und arbeitet dort wieder 3 Stäbchen, 3 Luftmaschen, 3 Stäbchen. Entsprechend wird die Runde beendet. Die Letzte Masche ist ein Stäbchen in den ersten Luftmaschenbogen der Vorrunde, das wiederum mit den Wendeluftmaschen mittels Kettmasche verbunden wird. Ab der 3. Runde kommt eine kleine Veränderung: nun werden nur noch in den Ecken 2 Stäbchengruppen gearbeitet, um alle anderen Luftmaschenbögen häkelt man nur noch jeweils eine Gruppe aus 3 Stäbchen. Die Runden werden fortgeführt bis die gewünschte Größe erreicht ist. Besonders schön sieht es aus, wenn mehrere Farben verwendet und rundenweise abgewechselt werden.
Die Granny Squares Häkelanleitung kann leicht abgewandelt werden indem man in der ersten Runde eine andere Anzahl von Stäbchengruppen wählt. So ist es möglich, Fünfeckige Squares zu häkeln, indem man in der ersten Runde 5 Stäbchengruppen atbeitet und dann analog zur Grundanleitung fortfährt.