Teddy häkeln

Anleitung zum Teddy häkeln

Hier gibt es eine einfache Anleitung zum Teddy häkeln.
Es können gerne Wollreste Verwendung finden. Je nach Wollstärke wird der Häkelhaken gewählt. Am besten eignet sich Wolle für die Häkelhakengröße Nr. 3-4.

Der Körper des Teddys wird mit 40 Luftmaschen begonnen, die mit einer Kettenmasche zum Ring geschlossen werden. Weiter häkelt man 11 Runden einfache Stäbchen.

Arme und Beine werden beim Teddy häkeln im Prinzip gleich gearbeitet: man häkelt in einen Luftmaschenring 7 Stäbchen und setzt in der nächsten Runde 2 Stäbchen in eine Masche der Vorrunde. Mit dieser Maschenzahl wird in der nächsten Runde weiter gehäkelt. Dann werden auf die Runde verteilt 6 Maschen zugenommen und nachfolgend ein Schlauch mit der gleichen Stäbchenanzahl gefertigt. Für die Beine häkelt man 11, für die Arme 9 Stäbchenrunden – vom Luftmaschenring an gemessen.

Der Kopf wird ebenfalls wie ein Teller begonnen. Man häkelt so viele Runden, bis der Teller 8 cm Durchmesser hat. Dann nimmt man in der nächsten und übernächsten Runde, gleichmäßig verteilt, je 6 Maschen zu. So entsteht eine Halbkugelform. Eine Runde wird die gleiche Maschenzahl gehäkelt, danach werden in jeder Runde wieder 6 Maschen verteilt zum Abnehmen zusammengehäkelt, bis der Kopf die richtige Form hat und eine kleine Öffnung zum Ausstopfen mit Watte übrig bleibt.
Körper, Beine und Arme werden ebenfalls mit Watte gefüllt. Dann werden die Teile zusammengenäht. Zunächst schließt man beide Schulternähte bis zum Halsausschnitt und setzt den Kopf dazwischen. Dann werden die Arme rund angenäht. Die Beine dagegen werden flach an den Körper genäht, so dass sie sich nach vorne biegen lassen, damit der Teddy sitzen kann.
Aus 2 weiteren Tellern werden die Ohren geformt und am Kopf befestigt. Die Nase und das Schnäuzchen werden aufgestickt, für die Augen eignen sich schwarze, kugelige Knöpfe.
Die Teddy Häkelanleitung ist für Anfänger geeignet und die Arbeitszeit beträgt 3-5 Stunden.