Tunesisch häkeln

Anleitung tunesisches häkeln

Tunesisches Häkeln ist eine wunderbare Möglichkeit um Topflappen oder Patchwork-Ecken in einem Stück zu häkeln.
Beim tunesisch häkeln entsteht eine dichte Häkelarbeit ohne Löcher.
Sie benötigen Garn Ihrer Wahl sowie eine handelsübliche Häkelnadel in der zur Wolle passenden Größe.

Anleitung zum tunesisch häkeln:
Bei dieser Art des Häkelns auf der rechten Seite eine Reihe von rechts nach links gearbeitet, wobei die Maschen aufgesammelt werden und anschließend eine Rückreihe von links nach rechts, in welcher die gesammelten Maschen geschlossen werden.
Beim tunesisch häkeln wird eine Reihe Luftmaschen in der gewünschten Länge, teilbar durch zwei, hergestellt. Dann wird folgendermaßen weitergearbeitet:
1. Reihe: In die vorletzte Masche der Luftmaschenkette einstechen, den Faden aufgreifen und eine Schlinge durchziehen. In die nächste Luftmasche einstechen, wieder den Faden durchziehen. Sie Maschen verbleiben auf der Nadel. Über die ganze Luftmaschenreihe wiederholen, so dass am Ende der ersten Reihe alle Maschen auf der Nadel liegen.
2. Reihe: Die Arbeit nicht umdrehen. Es wird jetzt von links nach rechts gearbeitet. Den Faden holen und eine Randmasche schließen. Anschließend stets das Garn aufgreifen und durch zwei Maschen ziehen. Bis zum Ende der Reihe wiederholen. Es werden immer zwei Maschen geschlossen.
Die folgenden Reihen beginnen mit einer Luftmasche als Randmasche, dann mit der Nadel in den senkrechten Faden der vorhergehenden Reihe einstechen und jeweils eine Schlinge holen bis wieder alle Maschen auf der Nadel liegen.
Die Rückreihe wie die 2. Reihe häkeln. Auf diese Weise weitergearbeitet erhalten Sie eine tunesisch-Häkelei.

Durch einfaches Zu- und Abnehmen sind auch leicht Rauten zu häkeln.
Zunahmen entstehen durch eine zusätzliche Luftmasche am Rand. Bei Abnahmen wird der Faden bei der ersten Masche anstatt durch zwei durch drei Maschen gezogen.
Rauten beginnen mit zwei Luftmaschen und werden fortlaufend in jeder Reihe zugenommen bis die gewünschte Breite erreicht ist. Anschließend erfolgen in jeder Reihe Abnahmen bis wieder zwei Maschen erreicht sind.